Hallo Welt!

Der technologische Wandel schreitet unaufhaltsam voran. Fast täglich werden Innovationen und neue Konzepte vorgestellt. Es ist fast unmöglich all diesen Neuerungen gerecht zu werden bzw. sich einen hinreichenden Überblick vom Ganzen zu verschaffen.

Die Digitale Transformation stellt Unternehmen vor große Herausforderungen, bietet aber auch vielversprechende Chancen. Die Möglichkeiten vernetzter, effizienterer Produktion und Dienstleistung sowie neuer Geschäftsmodelle, die sich durch die neuen Technologien ergeben, gilt es zu erkennen, zu entwickeln und gekonnt umzusetzen.

Die meisten Unternehmen stehen dabei vor einem Dilemma. Sie wollen die Digitalisierung vorantreiben, jedoch fehlen Ihnen die geeigneten Konzepte und, was noch schwerer wiegt, die entsprechenden Experten um überhaupt Projekte in diesen Bereichen realisieren zu können.

Für den Begriff Digitalisierung gibt es keine allgemeingültige Definition. Allein dieser Umstand zeigt wie umfassend bzw. komplex das Themengebiet ist. Begriffe wie Digitale Transformation und das Digitale Zeitalter werden dabei oftmals als synonym verwendet.

Der Versuch einer Definition könnte folgendermaßen lauten:

Unter Digitalisierung kann man die Vernetzung aller Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft verstanden werden. Ferner wird mit der Digitalisierung die Fähigkeit verstanden, relevante Informationen zu sammeln, zu analysieren und in Handlungen umzusetzen, was eine Verknüpfung zu den Themen Big Data, KI (maschinelles Lernen) und Analytics aufzeigt.

 

Die folgende Definition stammt von Capgemini:

Digitalisierung ist der Einsatz von Technik, um die Leistung oder die Reichweite von Unternehmen zu erhöhen. Der Einsatz neuer Technologien dient dazu, die Dimensionen zu adressieren: Betriebsprozesse, Kundenerlebnisse und Geschäftsmodelle (Capgemini 2011)

 

Man könnte noch seitenweise Definitionen auflisten. So unterschiedlich und komplex sind die Auffassungen von Digitalisierung bzw. der Digitalen Transformation. Wir wollen es vorerst dabei belassen und möchten Sie darauf hinweisen, dass wir in unserem Blog zu den Themen aus den Bereichen Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Big Data Analytics usw. in naher Zukunft Stellung nehmen werden.

Laut einer Studie des McKinsey Global Institute nutzt Deutschland sein digitales Potential weitaus weniger als der EU-Durchschnitt und verschenkt somit ein Milliardenpotential. Um nicht den Anschluss zu verlieren und weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben empfehlen wir schnellstmöglich mit den entsprechenden Maßnahmen zu beginnen. Die Möglichkeiten bei der technischen Realisierung sind dabei nahezu grenzenlos. Mit den neuen KI-Technologien, wie Machine-Learning, Predictive-Analytics, Predictive-Maintenance, Echtzeitanalyse, Bild-/Spracherkennung sowie Cloud-Computing und das Internet der Dinge können vorhandene Geschäftsprozesse optimiert oder neue bisher ungenutzte Wortschöpfungspotentiale geschaffen werden.

Wir von AISOMA haben uns als oberstes Ziel gesetzt, Unternehmen bei der Einführung und Fortführung des Digitalisierungsprozesses mit unserer Expertise und jahrelanger Projekterfahrung zu begleiten bzw. zu unterstützen.

Eines kann man jetzt schon mit Gewissheit sagen. KI und Big Data Analytics sind gerade dabei die Welt komplett zu verändern – Bleiben Sie am Ball!

 

CEO AISOMA Analytics, Murat Durmus & Kazim Bahar